since 2009

since 2009

Photos from my archive, new and old stuff from the world of skateboarding. All logo designs by Eduardo Pigatto, Brazil (Cover Photo by Alexander Schulte-Stemmerck, all other photos by Chris Eggers unless otherwise noted)


Freitag, 30. Juli 2021

Campus Ramp Opening 2021

Bericht von Chris Eggers

Photos von Steffen Emig, Richard Schillinger, Matze Bitsch, Chrisor Pelz, Chris Eggers

Video von Michael Mikolayczak


Ja, wirklich, die Geschichte der Campus Ramp geht weiter! Nach dem zwangsweisen Abbau 2017 und einer Verzögerung dank Coronavirus konnten wir am 24.07.2021, am eigentlichen Fest Cup Wochenende, Wieder-Eröffnung feiern.




















Und die Stimmung hätte besser nicht sein können!

Karlsifornia hielt was es verspricht und bescherte uns bestes badisches Sommerwetter. Manch einer sagte "tropisch" aber das sind wir ja gewohnt. 

Die neue Location auf dem Gelände des MTV ist wunderbar, leicht schattig unter den Bäumen, schon von daher entstand eine recht entspannte Stimmung. 



Steffen und Andre bereiteten die Logistik um die Rampe vor, und nach hektischer Kabelsuche gings auch los.

Ein etwas abweichendes Format, weg von der "zwei Runs a 45 Sekunden, bester Run zählt" Gewohnheit gab jedem die Möglichkeit in der 60 Minuten dauernden Wertungs-Session möglichst viel zu skaten.  




















Es war richtig gut viele Leute auf der Rampe zu haben




Und geskatet wurde was das Zeug hielt

Marius Ochterdung und Kevin Woalter waren die ersten auf der Rampe und die letzten die aufhörten









Manchmal kommt man ja an eine Rampe oder eben zu einem Event und sieht jemand zum ersten Mal skaten und denkt "Wo kommt er her, wer ist das, warum ist der so gut, warum sieht das so natürlich und leicht aus?" 

So ging es mir bei Raphael Aniol. Eine riesen Tüte voll Tricks, ein lockerer Style und das alles mit einem Lächeln auf dem Gesicht. Wir werden noch viel von ihm hören. München braucht dringend eine gute Vertramp. 



           




Mit Stephan Piepke, Daniel Schindler, Richie Schillinger und mir trauten sich sogar vier alte Säcke




Auch Friedrich hatte Bock auf seiner fast-home-ramp mal wieder einen Contest zu fahren


Jule war die einzige weibliche Teilnehmerin und kam mit neuen Moves wie drop in (!), layback air und fast fs grind

Levin war so ganz er selbst. Eier an die Wand, immer schön Vollgas musste er einige harte Slams einstecken. Aber auch einige neue Moves hatte er dabei wie diesen fs lipslide
































Was wäre ein Event auf der Campus Ramp ohne die Busam Show? Das Session Format erlaubte auch ungewöhnliche Tricks, wo sieht man sonst ein Double in einem Vert Contest wie stiffy over boardslide to fakie.

Dieses Ding war so eindrucksvoll, dass es aus vier verschiedenenen Perspektiven aufgenommen wurde:    



Kurzes Outtake aus Michaels Video (kommt komplett noch weiter unten)  


Aber auch so ließen die Twins nix anbrennen






Hier das Video von Michael Mikolayczak, beachtet Andre´s trick of the day bei 2:30 min, backside blunt slide to 50/50   

German Vert Tour 2021: Campus Ramp Karlsruhe from Michael Mikolajczak on Vimeo.



Ergebnisse: 

1. Steffen Busam
2. Sven Busam
3. Raphael Aniol
4. Marius Ochterdung
5. Levin Mikolayczak
6. Andre AWHD 
7. Friedrich Howey
8. Kevin Woalter
9. Stephan Piepke
10. Richard Schillinger
11. Chris Eggers
12. Daniel Schindler

Ladies: 1. Jule Schindler





Wow, Leute es hat Spaß gemacht! Danke allen die gekommen sind, allen Helfern, dem MTV, dem KIT, Karlsiforina!





Dienstag, 6. Juli 2021

Red Baron Speed Bearings

Vor Kurzem bekam ich einen Satz Red Baron Speed Bearings.............ich habe ja schon eine Menge verschiedene Kugellager in den Rollen gehabt, die schnellsten waren bisher Oust Ceramics, aber die Red Baron stellen alles in den Schatten. Ich hatte nicht gedacht, dass man den Unterschied zu herkömmlichen Lagern so merkt.

I recently got a set of Red Baron Speed Bearings ............. I've already had a lot of different ball bearings, the fastest so far have been Oust Ceramics, but Red Baron outdo everything. I didn't think that you would notice the difference to conventional bearings that way.



Der Mann hinter diesen genialen Dingern ist Bernd Böker, Vert Skater der ersten Stunden:

The man behind these ingenious things is Bernd Böker, vert skater from the very beginning:



The 


Also dachte ich mal ich frage Bernd mal wie das kommt:

1. Bernd, es ist schön, dich noch skaten zu sehen! Hast du nie aufgehört oder wieder angefangen? 

Ich habe nie aufgehört.!!!! 

Nachdem ich mit dem Skaten Anfang der 90er kein Geld mehr verdienen konnte habe ich meine große Halfpipe wieder aufgebaut und bin da ziemlich oft alleine gefahren.

So I thought I would ask Bernd how this comes about:

1. Bernd, it's nice to see you still skating! Did you never stop or start again?

I never stopped. !!!!

After I couldn't earn any more money with skating at the beginning of the 90s, I rebuilt my big halfpipe and went there on my own quite often.






















Ab und zu kamen mal Anders Tellen und Gerd Rieger vorbei sowie Stefan Oerder. Mein bester Freund Oliver Linden R.I.P war dann auch noch ein paar mal da. Schließlich starb Vert und ich habe Ende der 90er die Firma meines Vaters übernommen. Eine eigene Firma beansprucht viel Zeit und bedeutet auch Verantwortung. Dann bin ich nicht mehr so oft gefahren und meine Halle wurde auch noch gekündigt. Aber wenn es die Zeit erlaubt hat war ich meistens in der alten Wicked Woods Halle in Wuppertal. 

Ich hab die riesige Rampe dann gecutted und sie steht immer noch als MiniRamp bei mir im Garten und hat mittlerweile wieder einen neuen Belag. 

Zur Zeit treib ich mich meistens in der Northbrigade mit Dietsches OMSA herum oder in Unna in der Halle. Dazu kommt jetzt noch ein Projekt über das ich jetzt noch nicht viel sagen darf weil ich sonst geteert und gefedert werde................!!!!! 

From time to time Anders Tellen and Gerd Rieger came by as well as Stefan Oerder. My best friend Oliver Linden R.I.P was there a few more times. Eventually Vert died and I took over my father's company in the late 1990s. Having your own company takes a lot of time and also means responsibility. Then I stopped riding that often and my hall was also canceled. But when time allowed I was mostly in at Wicked Woods Hall in Wuppertal.

I then cut the huge ramp and it is still standing in my garden as a mini ramp and now has a new surface.

At the moment I hang around mostly in the North Brigade with Dietsche's OMSA or in the hall at Unna. In addition, there is a project about which I am not allowed to say much because otherwise I will be tarred and feathered ................ !!!!!

2. Warum hast du nie mit dem Skaten aufgehört? 

Keiner redet dir rein wie und was du beim Skaten zu machen hast. Es ist ein Gefühl von Freiheit und die Adrenalinausschüttung ist wunderbar. Mit Leuten zusammen eine Session zu fahren die genauso denken und fühlen ist einfach der Hammer. Egal welches Geschlecht, welcher Religion du angehörst oder welche Hautfarbe du hast, das Skateboard verbindet auf magische Weise alle.

Why did you never stop skating?

Nobody tells you how and what to do while skating. It's a feeling of freedom and the adrenaline rush is wonderful. To have a session with people who think and feel the same way is just awesome. Regardless of your gender, religion or skin color, skateboarding magically connects everyone.



3.  Wie kamst du da drauf eigene Bearings zu verkaufen?

Ich sah die Werbung von Bronson mit dem Spruch “diese Kugellager hören sich so an als würdest du einen Grind machen ohne einen Grind zu machen“ und da musste ich erstmal in die Ecke kotzen.

Jeder der gerne Poolcoping grindet wird mich verstehen.

Das ist für mich das beste Geräusch der Welt.  

How did you come up with the idea of selling your own bearings?

I saw the Bronson advertisement with the slogan “these ball bearings sound like you're doing a grind without doing a grind” and I had to throw up in the corner.

Anyone who likes to grind pool coping will understand me.

For me this is the best sound in the world.




Ein Ein E


EGeschäftspartner von uns hatte vor ein paar Jahren eine Kugellagerfirma gekauft und da habe ich die  Lager einer sehr bekannten SkateboardFirma die ich bestimmt seit über 30 Jahren fahre vermessen und analysieren lassen. Die haben wir dann noch nach meinem Gusto verfeinert.  

4. Ich durfte mir einen Satz in die Wheels machen und muss sagen, dass ich noch nie schnellere geskated bin und nie dachte, dass man so einen Unterschied merkt. An was liegt das? Was ist das Geheimnis?  

Es gibt kein wirkliches Geheimnis und ich habe auch nicht das Wälzlager neu erfunden. Es gibt bei Kugellagern bzw. bei Wälzlagern riesige Unterschiede was dem normalen Skater gar nicht bewusst ist. 

Ich komme aus der Metalloberflächentechnik wo Rauhigkeiten im my Bereich(1 my ist 1Tausendstel Millimeter) eine riesige Rolle spielen.Diese Erfahrungen gepaart mit über 45 Jahre skaten habe ich einfliessen lassen. Dabei habe ich mich bewusst für halboffene Lager entschieden da wir da die Lagerluft besser beinflussen können.  

Wir haben hier immer noch Luft nach oben weil ich mit den Kugelkäfigen noch nicht 100% zufrieden bin die im Moment aus Nylon bestehen.Falls da Verbesserungen anstehen würden wäre es durchaus denkbar in Richtung Kevlar© zu gehen.  

Als besonderes Extra liefern wir die Red Barons mit dem sogenannten Baron juice aus,welches ein Spezialöl ist die den Lagern nochmal einen Extraschub nach vorne geben.  

Fairerweise muss ich aber auch sagen das die Red Barons nicht so robust sind wie zb. beidseitig geschlossene und gepresste Lager,aber der Speed der Red Barons ist unschlagbar wie du selber schon gemerkt hast.  

5. Warum der Name Red Baron?

Wir waren auf der Rückfahrt nach einer Poolsession in Unna und ich habe dann über die Gründung einer Kugellagerfirma gelabert und war der Meinung das Fucking fast doch ein geiler Name wäre. 

Mein guter Freund Dietsches OMSA mit dem ich die letzten Jahre fast nur noch skate meinte das das eigentlich schon von INDEPENDENT besetzt ist und der Name RED BARON wäre auch cool. 

Diese Parallele zu einer gewissen Radikalität und Geschwindigkeit hat mich irgendwie fasziniert und dabei ist es geblieben obwohl ich damit auf keinen Fall Kriege oder ähnliches glorifizieren möchte. Sowas sind alles Ausgeburten kranker Hirne und dazu gehört auch der Luftkampf auch wenn der im ersten Weltkrieg immer als etwas ritterliches und ehrenhaftes dargestellt wird.  


A business partner of ours bought a ball bearing company a few years ago and then I had the bearings of a very well-known skateboard company that I have been riding for over 30 years measured and analyzed. We then refined them to my liking.

4. I was allowed to put them in my wheels and have to say that I have never skated faster and never thought that you would notice such a difference. What is that about? What's the secret?

There is no real secret, and neither have I reinvented the roller bearing. There are huge differences between ball bearings and roller bearings, which the normal skater is not even aware of.

I come from the metal surface technology where roughness in the my area (1 my is 1 thousandth of a millimeter) play a huge role. I have incorporated this experience paired with over 45 years of skating. I made a conscious decision in favor of half-open storage as we can better influence the storage air there.

We still have room for improvement here because I am not 100% satisfied with the ball cages that are currently made of nylon. If improvements were to be made, it would be quite conceivable to go in the direction of Kevlar ©.

As a special extra, we deliver the Red Barons with the so-called Baron juice, which is a special oil that gives the bearings an extra boost.

To be fair, I have to say that the Red Barons are not as robust as for example. Bearings closed and pressed on both sides, but the speed of the Red Barons is unbeatable as you have already noticed yourself.

5. Why the name Red Baron?

We were on the way back to Unna after a pool session and then I chatted about starting a ball bearing company and thought that fucking was almost a cool name.

My good friend Dietsche's OMSA, with whom I have almost only skated for the last few years, said that INDEPENDENT is actually already occupied and the name RED BARON would be cool too.

This parallel to a certain radicalism and speed somehow fascinated me and that's where it stayed, although I definitely don't want to glorify wars or anything like that. Something like that are all  offsprings of sick brains and that includes aerial combat, even if in the First World War it was portrayed as something chivalrous and honorable.























6. Irgendein Abschluss Kommentar? 

Vielen Dank an meine Teamrider die mich in der Testphase unterstützt haben und an die Coreshops die meine Lager vertreiben. 

Many thanks to my team riders who supported me in the test phase and to the core shops that sell my bearings.

Q:

Are you a streetskaker or a Vertskater or freestyler or downhiller or slalomracer or do you just cruise? 

A:

I am a skater!

Frontsidegrind anytime anywhere 

Now go skate!