since 2009

since 2009

Photos from my archive, new and old stuff from the world of skateboarding. All logo designs by Eduardo Pigatto, Brazil (Cover Photo by Alexander Schulte-Stemmerck, all other photos by Chris Eggers unless otherwise noted)


Donnerstag, 5. April 2012

35


Das erste Photo das von mir jemals beim Skateboarding gemacht wurde, Sept. 1977, Photo Lutz Bank
The first ever photo of myself skateboarding taken Sept. 1977 by Lutz Bank 

Diese Tage an Ostern 1977 habe ich begonnen Skateboard zu fahren.
Das ist nun 35 Jahre her, wenn man das Jahr 1976 nicht mitzählt in dem ich mich mit einem auf ein Stück Holz genagelter Rollschuhe dermaßen auf die Fresse gelegt habe, dass ich es ausschloss, je wieder zu skaten. 
Dann in den ersten warmen Tagen 1977 sah ich diesen Hawaiianer Eddie die Straße bei meinem Zuhause herunter skaten. Mir platze fast das Auge vor Staunen und ich überredete meine Mutter mir im nächsten Spielzeugladen ein Board zu kaufen. Ein orangenes Plastikding mit harten Rollen, Achsen die kaum lenkten, kein Griptape und kein Kicktail.
Ich war im Himmel und habe nie wieder aufgehört.
Ich habe Jahre von Schmerzen, Verletzungen, Erschöpfung, Ärger wegen Skateboarding mit Eltern, Freunden und Schule hinter mich gebracht, dachte manchmal ich bin der einzige Skateboarder um Umkreis hunderter Kilometer. Ich sah Skateboarding kommen und gehen, bis zum Mainstream-Ding, ganz nach unten und wieder nach oben, ich sah Skatespots und Magazine wachsen und sterben.
Aber ich habe auch etwas gefunden was sich anfühlt wie nichts anderes. Spaß. Etwas von dem ich nicht genug bekommen konnte, Freunde und eine Beschäftigung und etwas für das ich kämpfen wollte. Ich habe hunderte Freunde durch Skateboarding gewonnen, habe umso mehr tolle Menschen getroffen, bin an Orte gereist, die ich sonst nie besucht hätte, habe an vielen Contests und Rennen teilgenommen, habe besser Englisch gelernt als jemals in der Schule weil ich Skatemags gelesen habe, und habe etwas gefunden, was noch heute einen großen Teil meines Lebens einnimmt.
Es gibt heute wichtigere Dinge, aber ich kann mir mein Leben nicht ohne Skateboarding vorstellen, werde nie aufhören.
skateboardingforlife 

These days around Easter I started to skateboard in 1977.
Now that makes it 35 years if you don´t count the year I tried to make it with cut off rollerskates nailed to a piece of wood. I slammed so hard on one of these in 1976 that I skipped the thought of ever skateboarding again. Then, on the first warm days of 1977 I saw that Hawaiian dude Eddie skate down the road next to my home. My eyes popped out and I convinced my mother to buy a board in the next toy store. An orange piece of plastic with hard wheels, trucks that almost did not turn and no griptape and no kicktail. I was in heaven and never stopped again.  
I went through years of  pain, injury, exhaustion, trouble due to skateboarding with parents and friends and school, frustration, defeat and anger, sometimes feeling like I was the only skateboarder within hundreds of miles. I saw skateboarding come and go, getting up to mainstream, completely back down and up again, I saw skatespots and magazines grow and die.
But I also found a feeling that is unsurpassed, fun, an activity I could not get enough from, friends and things to do and fight for. I found hundreds of friends through skateboarding, met even more great people, travelled to many places I would not have gotten to without it, I skated in many contests and races, learned English better than in school by reading skate magazines and generally found something that to this day is a large part of my life. There are other things more important today, but I cannot imagine my life without skateboarding, so I will never stop. 35 and counting.
skateboardingforlife.


Das neueste Photo von mir, März 2012
Photo von Tim Debatin
The latest photo of myself taken March 2012 by Tim Debatin

Kommentare:

  1. Chris, Du sprichst sehr sehr vielen skatern aus der Seele. Und mir auch.
    Danke für Deinen blog und die vielen interessanten Aspekte von skateboarding die Du dort zeigst!
    Roll on!
    Markus

    AntwortenLöschen
  2. ja Chris,
    tu uns allen den Gefallen und fahre weiterhin mit Herz und Seele Skateboard.
    Deine Leidenschaft für die Sache hat mich immer sehr beeindruckt und inspiriert.
    Freue mich schon auf die 50 Jahre-Chris-Skateboarding-Party in 2027…

    boris

    AntwortenLöschen